New recipe – Hoi An Spezial Noodles

Jetzt gibt es endlich ein Rezept zu meinem veganen Kochkurs in Hoi An: Hoi An Spezial Noodles. Bei unserem Kochkurs haben wir insgesamt drei verschiedene Rezepte gekocht. Ich habe eigentlich vor die euch alle früher oder später hier noch vorzustellen. Los geht es mit den Hoi An Spezial Noodles.

Das Rezept wird etwas ungewöhnliche Maßangaben und Beschreibungen haben. Ich gebe es so wieder wie es uns unser Koch gezeigt hat. Die Beschreibungen sind teilweise echt richtig goldig. Zudem musste ich das Rezept etwas europäisieren, da ich die ein oder andere Zutat hier einfach noch nicht gefunden habe. Deshalb erst einmal ein paar Erläuterungen zum Rezept!

Es geht zum Beispiel bei den Nudeln schon los. Das Gericht heißt nicht umsonst Hoi An Spezial Noodles. Es werden dafür nämlich eigentlich frisch hergestellte Nudeln verwendet die es anscheinend nur in Hoi An gibt. Das sind so dicke Würste. Ich hab schon mehrere Asia-Läden durchforstet und finde dass  Ramen-Nudeln am meisten Ähnlichkeit damit haben. Ich habe das Gericht aber auch schon mit Reisnudeln gemacht. Funktioniert beides super!

Hoi An Special Noodles

Die nächste Herausforderung ist der wood ear Pilz. Das ist ein ganz flacher, ledriger Pilz und sieht eigentlich so aus. Ich habe ihn aber bisher auch noch nicht bei uns gefunden und nutze deshalb einfach immer einen anderen Pilz z.B. Champignons oder was ich sonst so im Asia-Laden finde.

Für das Rezept wird auch mushroom powder benötigt. Dieses habe ich ganz einfach selbst hergestellt indem ich getrocknete Shiitakepilze zermahlen habe.

Das 5-Aromen-Pulver heißt offiziell ungefähr so „Bot Ngû Vi Huong – five aroma powder“ und riecht etwas nach Weihnachten. Damit schmeckt alles gleich sehr fantastisch. Unser Koch hat uns netterweise ein Päckchen geschenkt. Ich hoffe das geht nie aus!

In das Rezept gehört eigentlich auch noch frittierter Tofu. Den habe ich dieses mal aber durch Tempeh ersetzt. Der hat im Kühlschrank noch darauf gewartet verarbeitet zu werden.

Das war’s glaub ich erstmal mit den Besonderheiten. Kommen wir nun zu den Zutaten. Die sind recht überschaubar. Was man eventuell nach der Einführung nicht erwarten würde.

Zutaten für die Hoi An Spezial Noodles

Für die Soße:

  • 1 handvoll Austernpilze (klein geschnitten)
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 1/2 EL Salz
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL 5-Aromen Pulver
  • 4 EL Soja-Soße
  • 1 EL Knoblauch
  • 1 El Öl
  • 10 EL flüssige Gemüsebrühe
Hoi An Spezial Noodles

Zutaten für die Soße

Für die Nudeln:

  • asiatische Nudeln (z.B. 400 g Ramen-Nudeln)
  • 1 handvoll Sprossen
  • 1 Stück Möhre (ca. 10 cm) in schmale Streifen geschnitten
  • wood ear Pilz, in Streifen geschnitten oder eben irgendein anderer Pilz
  • 1/2 handvoll kleingezupfte Austernpilze
  • 1/2 kleine Zwiebel, gewürfelt
  • 1 Frühlingszwiebel, in Ringel geschnitten
  • 2 1/2 TL mushroom powder
  • 1 TL frisch gemahlener Pfeffer
  • 1/3 TL Chilipulver
  • 2 EL Öl
Zutaten für die Nudeln

Zutaten für die Nudeln

Für den Tempeh:

  • 1 halbe Packung Tempeh
  • 1 ausgepresste Orange
  • etwas Sojasoße
Hoi An Spezial Noodles

Zutaten für den Tempeh

Zubereitung

Wir starten mit der Soße. Dafür in einer Schüssel die Austernpilze, den Agavendicksaft, das Salz , das 5-Aromen-Pulver, die Soja-Soße und 1/2 EL Knoblauch vermengen. Parallel in einer Pfanne das Öl erhitzen und den restliche Knoblauch darin 1 Minute anbraten. Dann das Pilzgemisch dazugeben und weitere 2 Minuten köcheln lassen. Anschließend mit 10 EL Brühe ablöschen und weitere 7 Minuten kochen lassen. Das war’s auch schon!

Hoi An Spezial Noodles

Jetzt kommt der Tempeh dran. Diesen in Stücke schneiden und scharf anbraten bis er ein bisschen Farbe bekommen hat. Dann ablöschen mit Orangensaft und der Sojasoße. Sobald das einigermaßen verdampft/aufgesaugt ist, beiseite stellen.

Hoi An Spezial Noodles

Die Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten. Bei den Ramen-Nudeln reicht es wenn man sie 2 Minuten in heißem Wasser ziehen lässt.

Nun wird alles vereint. Dazu brauchen wir eine große Pfanne. Dort kommt in die eine Hälfte die Nudeln, Sprossen, die Möhre und der wood ear Pilz oder eben sein Stellvertreter. In die andere Hälfte der Pfanne kommen die Austernpilze, die Zwiebeln und die Frühlingszwiebeln. Auch der frittierte Tofu würde an dieser Stelle dazu kommen.

Dann gibt man über die Nudeln folgende Gewürze: 1 1/2 TL mushroom powder, 1/2 TL Pfeffer, 1/3 TL Chilipulver und 1 1/2 EL Öl. Ihr ahnt es schon! Über die Austernpilze kommt der Rest: 1 TL mushroom powder, 1/2 TL Pfeffer und 1/2 TL Öl.

Hoi An Spezial Noodles

Das Ganze wird angebraten bis die Austernpilze duften. Bis es soweit ist versuche ich die beiden Hälften getrennt von einander etwas zu verrühren. Wenn die Austernpilze irgendwann duften vermischt man die beiden Hälften gut miteinander und löscht es mit einer Schöpfkelle Soße ab. Dabei gibt es noch zu beachten, dass die Soße wirklich seeeehr salzig ist. Es empfiehlt sich also eher eine kleine Schöpfkelle zu nehmen und bei Bedarf noch einmal nachzulegen. Hängt auch ein bisschen von der Menge der Nudeln ab. Auf jeden Fall ist abschmecken eine gute Idee!

Zum Servieren die Nudeln auf einen Teller packen und mit dem Tempeh, etwas Koriander und etwas grün  von den Frühlingszwiebeln garnieren. Fertig 🙂

Hoi An Spezial Noodles

Hoi An Spezial Noodles

Wenn ihr wissen möchtet was wir sonst noch so in unserem Kochkurs gelernt haben, findet ihr den kompletten Bericht hier.

 

 

1 Comment

  • New recipe - Amok - MARYLYAN 17. Februar 2018 at 17:32

    […] könnten euch auch die Hoi An Spezial Noodles interessieren. Dieses Rezept habe ich aus meinem Vietnam Urlaub mitgebracht und dort in […]

    Reply

Leave a Comment

*