New recipe – Amok

Ich bin euch ja noch ein Rezept aus meinen Kambodscha-Urlaub schuldig und zwar des dortigen Nationalgerichts „Amok“. Amok kommt eigentlich normalerweise als Fischcurry daher je nach Verständigungslage kann man es aber auch vegetarisch bzw. vegan bestellen.

20160202_205346-1-1

 

In einem kleinen Laden habe ich ein Würzmischung gefunden welche gleich nach Hause mitreisen durfte und somit wurde gestern Abend bei uns kambodschanisch gegessen.

Die Würzmischung enthält Zitronengras, Knoblauch, Thai-Ingwer und Kaffernlimette. Zudem wird dem Gericht auch immer Kokoscreme bzw. -milch zugegeben.

 

 

Für mein veganes Amok habe ich folgende Zutaten genommen :

  • Reis nach Wahl (bei mir gab es Jasminreis)
  • Zwiebel, Knoblauch
  • Gemüse was der Kühlschrank so her gibt (z.B. Pilze, Zucchini, Brokkoli, Lauch, Spinat)
  • Zitronengras
  • Kokosmilch
  • Amok-Gewürzmischung
  • Sojasoße
  • Palmzucker
  • Kurkuma, Curry
  • Salz, Pfeffer

20160312_192010

Zubereitung:

  • Reis nach Packungsanleitung kochen
  • In einer Pfanne 480 ml Wasser erhitzen. Wenn es kocht 1 Dose Kokosmilch zugeben und kurz köcheln lassen
  •  Dann das Gemüse bis auf den Spinat zugeben und fast gar kochen lassen.

20160312_194049-1

 

  • Anschließend das Ganze noch würzen. Erst das Amok-Gewürz zugeben und abschmecken. Dann mit den restlichen Gewürzen den Geschmack abstimmen und verfeinern.
  • Mit dem Reis servieren.

Vom Ergebnis war ich ganz angetan. Ein mildes, sehr aromatisches Curry. In Kambodscha hat man richtig gemerkt, dass es erstens ein Nationalgericht ist und zweitens auch ein Familiengericht. In jeder Garküche und in jedem Restaurant wurde es etwas anders zubereitet. Mit unterschiedlichem Gemüse und unterschiedlicher Farbe. Mal war es recht gelb manchmal richtig grün. Eins gemeinsam hatten aber alle Amoks die wir so probiert haben: sie waren recht zwiebellastig in Sachen Gemüse. Und die Gemüse die verwendet wurden war größtenteils auch Gemüse welches wir in unserer Küche benutzen. In Thailand bekommt man ja oft auch Gemüse serviert was unsereins überhaut nicht kennt. Das ist in Kambodscha nicht ganz so exotisch.

Meine tolle Gewürzmischung ist nu leider schon fast leer. Das nächste Experiment wird dann wohl sein Amok ohne Gewürzmischung nachzukochen! Die Inhaltsstoffe der Mischung sind mir ja wenigstens bekannt.

Habt ihr auch leckere Rezepte die ihr euch aus dem Urlaub mitgebracht habt und die es jetzt regelmäßig in eurer Küche gibt?

 

1 Comment

Leave a Comment

*