Kitchen goldies – Spinatpesto

Meine neue Leidenschaft!

Ich könnte es ständig und immer essen. Es geht so schnell und einfach – perfekt nach einem langen Arbeitstag oder für kochfaule Tage.

Ihr braucht dafür:

  • frischen Spinat ( ca. 3 Hände)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Tasse Sonnenblumenkerne
  • 4 EL Hefeflocken
  • einen Schuss Olivenöl
  • Salz/Pfeffer
  • Wasser

20160305_174650-1

Zwiebel und Knoblauch in einer Pfanne anschwitzen und in den Mixer geben. Die restlichen Zutaten (bis auf das Wasser) dazugeben und gut vermixen lassen. Ich prüfen zwischendrin die Konsistenz und gebe nach Bedarf noch etwas Wasser dazu. Selbstverständlich kann man auch dafür Olivenöl benutzen. Da ich es aber nicht so fettig mag nehme ich immer nur einen Schuss Olivenöl und verdünne dann mit Wasser. Aber das kann ja jeder so halten wie er es am liebsten mag. Noch mit Salz und Pfeffer abschmecken – fertig!

Bei mir gab’s Vollkorn-Penne und ein paar Champignons mit Spinat und Frühlingszwiebeln dazu.Lecker! Die Reste gibt es gleich und ich freue mich schon riesig drauf!

Was sind eure liebsten Pesto-Rezepte? Rukola-Pesto steht ja bei mir auch noch ganz hoch im Kurs.

5 Comments

  • glueckstopf 6. März 2016 at 19:18

    Ich liebe Pesto – Spinatpesto habe ich noch nie gemacht. Das wird sich aber jetzt ändern ❤

    Reply
    • MaryLyan 7. März 2016 at 22:16

      Huhuu,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Dann ist das Spinat-Pesto ja genau das Richtige für dich!

      Viel Spaß beim Ausprobieren 🙂

      Liebe Grüße,
      Melanie

      Reply
  • Cordula 6. März 2016 at 19:45

    Das muss ich direkt heute Abend mal ausprobieren. Sieht sehr lecker aus :).
    Habe so ein ähnliches Pestorezept für Spinat-Cashew-Pesto. Ansonsten esse ich auch diese Pesto immer wieder gerne: https://wiressenpflanzen.wordpress.com/2015/09/28/mandel-kuerbiskern-pesto/

    Lg

    Reply
    • MaryLyan 7. März 2016 at 22:14

      Huhuu Cordula,

      vielen lieben Dank für deinen Kommentar! Ich hoffe es hat geschmeckt 🙂

      Dein Mandel-Kürbiskern-Pesto schaut auch sehr lecker aus und ist von der Kombi mal ganz was anderes. Werde ich bei Gelegenheit auch einmal testen!

      Liebe Grüße und einen schönen Abend,
      Melanie

      Reply
  • On tour - AOK Gesundheitskurs Kräuterküche - MARYLYAN 5. Juli 2017 at 12:17

    […] kitchen goldies – Spinatpesto […]

    Reply

Leave a Comment

*