Kitchen goldies – Gemüsesuppe

Heute stelle ich euch einen meiner all-time favorits vor. Gibt es gefühlt einmal die Woche. Super simpel und kocht sich quasi von alleine: Gemüsesuppe!

Ich esse sie im Winter wie im Sommer. Im Winter weil sie so schön wärmt von innen und im Sommer weil ich es ein schön leichtes Gericht finde. Genau richtig für heiße Tage wo man nicht so viel im Bauch haben möchte.

Auch die Zutaten sind total überschaubar:

einen Bund Suppengrün
TK Suppengemüse
Gemüsebrühe (ich nehme am liebsten die von Alnatura)
Knoblauch (am liebsten frisch)
Salz
Pfeffer

optional:
Kartoffeln, Nudeln, Tortellini oder Reis
weiteres Gemüse was sonst noch so im Kühlschrank rumschwirrt (bei mir gab es dieses mal Spinat und Frühlingszwiebel)
Fladenbrot

20160204_192558

Für die Zubereitung einfach das Gemüse aus dem Suppenbund klein würfeln (bis auf die Petersilie, die gebe ich immer erst später zu) und mit dem TK Gemüse in einen Topf geben. Das Ganze mit etwas Öl anschwitzen und dann mit Wasser ablöschen. Anschließend Gemüsebrühe, Knoblauch sowie die Nudeln dazu geben und köcheln lassen.

20160204_193447

In der Zeit wo das Ganze vor sich hin köchelt den Spinat putzen und Frühlingszwiebel und Petersilie klein schneiden.

20160204_195010

Wenn das köchelnde Gemüse gar ist das restliche Gemüse dazu geben, unterrühren und kurz weiter köcheln lassen. Dann noch einmal abschmecken mit Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer -fertig!

20160204_204245-1

Ich esse gerne noch etwas Fladenbrot dazu. Wir haben so einen tollen arabischen Bäcker ums Eck. Da kommt das Fladenbrot immer direkt aus dem Ofen und die ganze Straße riecht immer danach. Da komme ich meistens nicht daran vorbei!

Was sind eure liebsten Suppenrezepte?

Ich bin ja quasi ein richtiger Suppenkasper und könnte mich fast nur davon ernähren. Allerdings würde mein Freund recht schnell Einspruch dagegen einlegen. Für ihn sind Suppen irgendwie kein richtiges Essen und spätestens nach 2 Tagen braucht er mal wieder was „Richtiges“.

No Comments

Leave a Comment

*